2013 bei Kickstarter: Was für ein Jahr!

Ich habe letzte Woche eine nette Mail von Kickstarter bekommen, die Mädels und Jungs dort haben einen coolen Rückblick auf 2013 gebaut und online gestellt.
Alles schick gemacht mit HTML5, macht echt Spaß sich da durchzuklicken. Für mich war 2012 das Jahr des ersten Kontakts mit Kickstarter, damals habe ich in die Pebble Smartwatch investiert, die auch im Rückblick vorkommt, weil sie erst 2013 ausgeliefert wurde.

Seit dem habe ich immer wieder Startups auf der Plattform unterstützt – die Spielekonsole Ouya, die man auch im Rückblick sieht, steht zum Beispiel bei mir im Wohnzimmer.

Durch Kickstarter bin ich auf das ganze Thema Crowdfunding erst so richtig aufmerksam geworden und bin von dieser Form der Vorschussfinanzierung durchaus überzeugt. Kickstarter ist als Deutscher immer etwas tricky, weil hier und da einiger Stress mit dem Zoll dazwischen kommen kann. Auf deutschen Plattformen wie Startnext gibt es allerdings wenig innovative Hardwarestartups, an denen ich nun mal am schnellsten einen Narren fresse…

Meine letzte Finanzierung hat trotzdem auf Startnext stattgefunden, es ging dabei um das Buch von Michael Seemann.