BarCamp Karlsruhe – ich komme

Gestern spontan gebucht: Tickets für das BarCamp Karlsruhe. Bis dahin sollte ich die Gedanken zum BarCamp Stuttgart aufgeschrieben haben, da liegt auch schon ein bisschen was im Entwürfe Ordner. Aber wie ihr merkt, läuft das mit dem Bloggen gerade nicht so gut…

An Themen mangelt es dabei nicht, an Zeit schon eher. Seit ich lange pendele und noch länger arbeite, ist Freizeit zu der Zeit „verkommen“, in der ich wirklich gar nichts tue. Das kann auch mal ganz schön sein.

Aber anyway: Wen trifft man denn in Karlsruhe?

(Un-)Konferenzen ahead!

In zwei Wochen um diese Zeit klingt die re:publica 2014 schon wieder aus, wobei ich dieses Jahr meinen Fehler aus 2013 nicht wiederhole und wirklich bis zum Ende bleibe. Letztes Jahr bin ich ja gegen 16 Uhr weg, um meinen Flieger zu kriegen – dieses Jahr machen Birgit und ich gleich eine ganze Woche Berlin draus, montags hin, freitags zurück. Wird sicher gut. Den Zeitplan habe ich bis jetzt nur überflogen – noch so eine Erfahrung von letztem Jahr, ich halte mich eh nicht an meine Planung und alles Gute ergibt sich vor Ort.

Das BarCamp Stuttgart 6 – was soll ich sagen: (mehr als nur) gewohnt topp!

Heimspielzeit! Das Stuttgarter BarCamp ist ein echtes Heimspiel für mich, seit ich Ende 2011 in die schwäbische Hauptstadt gezogen bin. Umso erfreulicher ist es, dass die Veranstaltung auch überregional relevant ist.

Neben einer – wie immer – perfekten Orga von BarCamp-Veteran Jan Theofel wurde diesmal auch das ein oder andere nicht so gewohnte geboten. Die BarCamp-Wahl z.B., bei der wir am Samstag „intern“ gewählt und den Ausgang der eigentlichen Wahl vorausgesagt haben.

Für mich war besonders positiv, dass ich im Vorfeld viele Freunde vom Konzept BarCamp überzeugen konnte und keiner sich bei mir beschwert hat, das ich Mist empfohlen habe 🙂 Außerdem habe ich zum ersten Mal das BarCamp verschenkt – meinem Bruder zum Geburtstag, auch hier kann ich sagen: Kam super an!

Sicherlich gibt es auch inhaltlich noch einiges zu sagen. Aber wer schon mal auf einem Camp war, weiß: Sonntag abend ist man dafür viel zu müde. So geht es mir auch gerade. More to come!