BarCampRuhr 6: Müde, aber glücklich zurück aus Essen

Um kurz nach halb neun hat mich der ICE613 wieder zurück in den Stuttgarter Kopfbahnhof gespült. Hunderte von Gedanken, nicht ganz so viele Evernote-Notizen und viele spannende Kontakte habe ich von der Ruhr mitgebracht. Die werde ich in den nächsten Tagen hier im Blog aufarbeiten. Im Augenblick bin ich vor allem müde und auf die positivste Art geschafft – dieses Gefühl der BarCamp-Glückseligkeit hält heute abend noch an, ehe es dann ab morgen früh beim Weckerklingeln durch die Post-BarCamp-Depression abgelöst wird.