Hörspieltipp: Das Lufer Haus

Ich bin großer Hörspielfan, nicht nur bei langen Fahrt in Zug oder Auto – auch als Alternative zum zumeist beschissenen Fernsehenprogramm.

Die Klassiker sind natürlich die Hörspiele der drei Fragezeichen, inzwischen sind es mehr als 160 Folgen. Aber auch bei Spotify findet sich der ein oder andere Hörspieltipp. Vor kurzem bin ich auf die Facebookseite „Spotify Hörspiele und Hörbücher“ gestoßen, auf der Hörspiele, die auf Spotify verfügbar sind, gesammelt werden. Leider ist die Community nicht sehr aktiv, vielleicht mache ich mich bei G+ demnächst mal auf die Suche nach Gleichgesinnten.

UPDATE: Seit einigen Tagen geht wieder deutlich mehr auf der Facebookpage – und eine Website mit einer kleinen Datenbank ist auch in Arbeit.

Ein wirklich genial gemachtes Hörspiel habe ich aber über Facebook gefunden: Das Lufer Haus. Geschrieben wurde die Story von Kai Schwind auf Basis einer wahren Begebenheit. Die Website sagt:

Dieses Hörspiel ist anders als andere Hörspiele – ein Mitschnitt, mit sechs Sprechern in einem verfallenen Landgut aufgenommen. Diese hyperrealistische Aufnahmetechnik eröffnet eine neue Dimension des Horrors.Website Luferhaus

Ich habe das Hörspiel eben gehört. Ich empfehle dazu ein Glas Wein und Dunkelheit. Die Website verspricht nicht zu viel.