Gute Musik mit K

Über Musik schreibe ich ja eigentlich eher selten, aber mir ist gerade mal nach einer Empfehlung. Eigentlich ist es mehr ein Test: Gibt es tatsächlich noch jemanden, dem man Kraftklub empfehlen muss? Eigentlich solltet ihr alle schonmal von den Gewinnern des New Music Award 2010 gehört haben.

Die fünf Chemnitzer machen echt Spaß, ich habe mich gestern den ganzen Nachmittag vom Debütalbum „Mit K“ motivieren lassen, als ich im Homeoffice an meiner neuen Präsentation für die medienpädagogischen Workshops im LMZ gearbeitet habe.

In 2011 gabs mehrere Singles, die bekannteste habt ihr wahrscheinlich im Ohr: „Ich will nicht nach Berlin“.


Kraftklub – Ich will nicht nach Berlin von universalmusicdeutschland via Dailymotion

In der vergangenen Woche haben die Jungs einen Gig in Heidelberg gespielt, den man sich auf DASDING.de komplett anschauen kann.

Das ganze Album kann man sich natürlich bei Simfy anhören. Ich steh drauf! Und falls ihr gerade wirklich zum ersten Mal was von Kraftklub gehört habt, solltet ihr unbedingt sofort dieses Blog abonnieren. Das ist der Musikredakteur meines Vertrauens aus meiner Zeit beim DING. Philipp hat zuletzt auch eine Rezension zum Album geschrieben.

PS: Mein Anspieltipp ist „Songs für Liam“ – schon wegen der Textzeile: „Mittlerweile kommt zum dritten Mal das selbe Lied. / Das ist keine Musik, dass sind die Black Eyed Peas.“ 🙂