Der zweite Frühling meines Milestones

Seit rund 14 Monaten bin ich nun stolzer Besitzer eines Motorola Milestone A853. Als das Telefon am Ende des Jahres 2009 erschienen ist, war es bahnbrechend: Ausschiebbare Hardwaretastatur, trotzdem extrem flach, 256 MB RAM und 550 MHz Prozessor. Heute kann man über diese technischen Daten nur lächeln.

Heute würde ich auch kein Gerät von Motorola mehr kaufen. Wie viele andere regt es mich ganz fürchterlich auf, dass man bei Motorola nicht in der Lage ist, das Milestone so zu supporten, wie es für ein „Flaggschiff“ angemessen wäre. Angekündigt als Flash-fähiges Gerät, versprach Motorola schon vor einem guten Jahr das Update auf Froyo (Android 2.2) – was bis heute nicht erschienen ist.

In regelmäßigen Abständen wurde das Update wieder und wieder und wieder verschoben. Flash wird mit offiziellen Mitteln auf dem Milestone übrigens nie laufen.

Dieser Tage hat tatsächlich das Rollout für das offizielle Froyo-Rom von MOTO begonnen. Ich werde es nicht installieren. Seit einem guten halben Jahr habe ich der Software, die Motorola zur Verfügung stellt, abgeschworen. Dank des Forum von Android-Hilfe.de bin ich stattdessen auf die alternative Android-Firmware CyanogenMod gewechselt. Die wird zwar auch nicht offiziell fürs Milestone unterstützt – aber sie wird von einer fleißigen Community in einer Qualität portiert, die nicht mal die Entwickler bei MOTO hinbekommen.
Der Grund, warum CyanogenMod das Milestone nicht unterstützt? Motorola verwendet einen proprietären Bootloader und ist auch nicht bereit, den offenzulegen. Daher ist eine offizielle Unterstützung alternativer Firmware nicht möglich.

Die Version 6 des CyanogenMod – die der Androidversion Froyo, also 2.2 entspricht – leistet zuverlässige Dienste bei mir. Sie ist schneller und mit einem größeren Funktionsumfang versehen, erlaubt auch Dinge, die MOTO nicht mag (drängt sich noch jemanden ein Apple-Vergleich auf?). Hin und wieder kommt es zu spontanen Reboots, die aber nix mit dem Mod zu tun haben, sondern mit dem Linux-Kernel von MOTO, der voller Fehler steckt (sic!). Aber einen anderen kann man ja nicht verwenden…

Dank des CyanogenMods 6 habe ich trotzdem wieder Spaß an meinem Motorola Milestone. Danke dafür, nadlabak und den anderen fleißigen Entwicklern. Und danke Motorola, für die lehrreiche Zeit als euer Kunde. Das Xoom kann noch so toll sein, das Milestone 3 noch so überzeugend – mich habt ihr als Kunden für die Zukunft vergrault.