Eine Folge zum Nachdenken: die letzte Anstalt im ZDF

Ich habe gestern abend die letzte Folge „Die Anstalt“ (vom 18.11.) in der ZDF Mediathek angesehen und muss sagen, dass es eine besondere Episode war. Fast monothematisch haben sich Max Utthof und Co. mit dem Thema Flüchtlingspolitik in Deutschland und Europa beschäftigt. Bissige Satire, natürlich, wie üblich. Aber soviel Lachen ist mir selten im Halse stecken geblieben. Und das sehr emotionale Ende der Episode tut sein übrigens.

Absolute Einschaltempfehlung – nicht nur, aber besonders dieses Mal.

Das Video gibt es in der ZDF Mediathek und bei YouTube.

Nicht nachmachen!

Um die Zeit bis zum Tatort zu überbrücken, habe ich gerade ein bisschen rumgezapped und bin bei ZDFneo hängen geblieben. Dort lief „Nicht nachmachen“ mit Bernhard Hoëcker und Wigald Boning. Die beiden machen lustige physikalische und chemische Experimente und zerstören dabei nach und nach ein ganzes Haus.

Was ich eben gesehen habe, war wohl eine Wiederholung aus der ersten Staffel, da das Abrisshaus in Troisdorf die Szenerie war.

Bei YouTube findet man jedenfalls eine ganze Menge Videos. Und das ganze lohnt sich auf jeden Fall sehr. Mir jedenfalls macht das richtig Laune. Ich werde mir mal den ganzen Kram raus suchen und anschauen 🙂

Ich bin Durchschnitt

Zumindest zu 2/3. Beim ZDF kann man gerade mithilfe des Müllermeters rausfinden, wie viel vom Durchschnitts-Deutschen in einem steckt. Bei mir sind es 68% – die Details gibt es als schicke Infografik. Ich überlege jetzt nur gerade, was das wohl über mich aussagt. Schließlich habe ich auf manche Dinge gar keinen Einfluss (Größe, Alter etc.). Was meint ihr? 🙂